Husten und Neurodermitis

Husten und Neurodermitis

Mädchen 6 Jahre alt – chronischer Husten + Neurodermitis + Infektanfälligkeit

Seit 2 Jahren Husten…

trocken, abends schlimmer vor dem Bett gehen

Allergien (Heuschnupfen: brennende Augen, Schnupfen)

Seit 2 Wochen Neurodermitis (Beine und Arme roter Hautausschlag)

„Als sie in den Kindergarten kam war sie dauernd krank und der Husten ging nie weg.. Seitdem ist sie krank. Grippale Infekte. Immer wieder Mittelohrentzündung, mindestens einmal im Monat etwas..“

Wesen: langweilig ist ihr nie, am liebsten sammelt si? Muscheln oder Steine, Lebhaft, Spaß haben, sie tanzt gerne. Sie ist für ihr alter ziemlich reif. Will immer was ausprobieren, sie stürzt sich auf alles. Sie kann man schlecht verarschen, sie gibt mir prompt Antworten, da kann weiß man nicht was man sagen soll (Selbstbewusst). Sie ist knallhart, auch wenn sie sich weh macht, sie hat nur ein bisschen Tränen in den Augen und macht weiter. Sie übernimmt oft die Führung beim Spielen. Sie sagt wer was machen soll,

Andere Symptome: deckt die Decke auf weil sie warme Füße hat, Hautausschläge an den Beinen jucken. Kratzen amel. kommt aber gleich wieder. Pickelchen, blutig, nur eine Seite (links).

Früher hatte sie oft Ohrenschmerzen (vor Sommer 03) sie wurde operiert (die Flüssigkeit hat sich gestaut hat immer Ohrenentzündung gehabt), auch die Polypen sind wegoperiert worden.

Hatte Gelbsucht als sie auf die Welt kam.

18.11.2005 Eine Gabe eines homöopathischen Einzelmittels in der C200

07.01.2006 Erstes „Follow up”: Husten war nach der Mittelgabe weg !!!

Nach 18 Tagen am 6.12 Fieber 39 (nach einer halben Std wieder ok)

Am 8.12 kamen sehr starke Ohrenschmerzen, hatte sie so intensiv noch nie, die ganze Nacht nicht geschlafen,

9.12 kam Flüssigkeit aus dem Ohr. Dann kam allmählich der Husten wieder, schlimmer wenn sie sich aufregt. Der Hautausschlag verschwand gänzlich. Bis 23.03.2006 war es ok, dann verschleimt, Hautausschlag und Husten wieder schlimmer – 1 Gabe in der C200

Anschließend Telefontermin: Husten ist besser, Absonderung: Hals und Nase: Verstopft, flüssig, gelblich, Kopfschmerzen, fröhlich und frech man könnte sie nicht zufrieden stellen, das was sie will, das macht sie

12.04.2006: Nase verstopft, sie niest morgens und Augen jucken – 1 Gabe des Mittels

13.04.2006: Sie bekommt keine Luft, brennen an den Augen, es juckt, Augenlid rechts geschwollen, Niesen morgens, Schleim kommt beim niesen aus der Nase, gelb, Husten nachts, wacht dadurch auf, seit heute Pfeifen in den Bronchien, Appetitlos

25.04.2006: Stuhlgang grün, bitterer Geruch, husten trocken morgens, husten nachts, Innen im Auge rot reibt sich (hatte sie mit 4 Jahren genau so) Hautausschlag an den Beinen ist ganz weg.

24.06.2006 Hautauschlag ganz weg. Ihr geht es gut, kein Husten mehr (am 09.05.2006 ein Anfall 1 Gabe c30 half), kein Augenbrennen. Sie ist sehr feinfühlig geworden.