Systematsiche Homöopathie

Seit 2005 arbeite ich mit der Systematischen Homöopathie, der Empfindungsmethode (engl. Vital Sensation Method), einer Methode die von dem indischen Homöopathen Dr. Rajan Sankaran entwickelt worden ist und meine Arbeit in der Praxis noch effektiver gestalltet. Neben der Klassischen Homöopathie, die sich die Kenntnisse der Arzneimittellehren (Materia Medica), der Theorie der chronischen Krankheiten und Miasmenlehren Hahnemanns und der Repertorien zu nutze macht, hilft nun die Systematische Homöopathie Arzneimittel zu finden, die heute noch unbekannt sind. Dies erweitert die Möglichkeiten meinen Patienten noch effektiver helfen zu können.

Die ,Systematische Homöopathie‘ wurde von dem indischen Homöopathen Rajan Sankaran entwickelt und wird mittlerweile von Kollegen aus aller Welt angewandt, erprobt und stetig erweitert.

Diese relativ neue Methode nutzt das Wissen um Systeme und Einteilungen, wie sie aus der Naturwissenschaft bekannt sind, und sieht so die Quelle des Heilmittels – die Substanz – in seiner Beziehung und Angehörigkeit zu unterschiedlichen Naturreichen (dem Mineral- Pflanzen und Tierreich), zu Gruppen, Gattungen, botanischen Familien und periodischen Reihen und Spalten. Durch übergeordnete Prinzipien und Qualitäten entsteht ein Systems, in dem einzelne Arzneimittel durch ihren Bezug in neuem Licht gesehen werden können. So erschließen sich viele neue homöopathische Mittel, die ansonsten nur wenig bekannt und geprüft sind, für den praktischen Gebrauch. Das Energiemuster dieser Substanz findet der Homöopath in der sogenannten Vital-Empfindung.

Diese Empfindung entspricht einem globalen Muster, welches sich bei aufmerksamer Betrachtung in allen Bereichen seines Lebens wiederfinden lässt, und so in der Hauptbeschwerde des Patienten, in seinen Hobbys, in seiner Arbeit, in seiner Lebensweise, in seiner Kindheit und sogar in seinen Träumen zu beobachten ist.

So wurde bei den Pflanzen die Sensitivität und Reaktivität, bei den Tieren der Wettbewerb und der Überlebenskampf, bei den Mineralien die Struktur und die Unvollständigkeit als wesentliche Merkmale herausgearbeitet. Wenn der Homöopath die jeweiligen Qualitäten des Naturreiches klar erkennen kann, erleichtert das die Arzneiwahl sehr.

Der systematische Zugang stellt eine Bereicherung der Möglichkeiten und Werkzeuge des Homöopathen dar, und indem er die bisherigen Ansätze der klassischen Homöopathie um einen neuen Blickwinkel erweitert, fördert er die Sicherheit in der Verschreibung und erweitert den Horizont des Homöopathischen Verstehens.

Systematische Homöopathie